Kaiserslautern, 04. Februar 2019: Um ältere und unterstützungsbedürftige Menschen in ihrem Wunsch nach einem möglichst selbstständigen Wohnen individuell zu unterstützen, entwickelt die Bau AG ihr vielseitiges Angebot ständig weiter. Aktuell werden daher inmitten des innovativen Wohnprojektes „Nils – Wohnen im Quartier“ im Grübentälchen die Voraussetzungen für eine ambulant betreute Wohngemeinschaft neu geschaffen.

Diese Lebensform bietet die Möglichkeit, in Gemeinschaft selbstbestimmt alt zu werden und ein individuelles und unabhängiges Leben auch bei Hilfebedarf zu führen. Hierfür wurde eine Erdgeschosswohnung umgeplant. Mit drei gleich großen Zimmern, 2 Bädern, 2 WC´s, Küche und Wohn-Esszimmer bietet sie somit Platz für drei Bewohner. Jeder von ihnen schließt mit der Bau AG Einzelmietverträge über das eigene Zimmer (ca. 16 m²) und die anteilige Gemeinschaftsfläche ab. Das angemietete Zimmer steht ausschließlich für die eigene Nutzung zur Verfügung, die Gemeinschaftsfläche (z.B. Wohnzimmer, Küche, Terrasse, etc.) steht allen drei Bewohnern gleichberechtigt zur Verfügung. Jede/r Mieterin/Mieter haftet der Bau AG gegenüber nur für die von ihr/ihm zu zahlende Miete und unterliegt den gesetzlichen Regelungen des allgemeinen Mietrechts. Die Bewohner der ambulant betreuten Wohngemeinschaft können Unterstützung in verschiedenen Bereichen wie Pflege, Betreuung, Begleitung und Hauswirtschaft erhalten, je nachdem was benötigt wird. Wie im privaten Bereich auch, übernimmt, wenn nicht privat organisiert, ein ambulanter Dienstleistungsanbieter diese Unterstützung. Das kann durch den Kooperationspartner, dem DRK, von „Nils – Wohnen im Quartier“ im Grübentälchen vor Ort sein, aber auch durch einen anderen ambulanten Dienstleistungsanbieter. Die Wahlfreiheit bleibt bestehen.

Diese Wohngemeinschaft ist eine echte Alternative zum „klassischen Pflegeheim“, für pflege- oder hilfebedürftige Menschen, die nicht mehr alleine zu Hause wohnen können oder wollen. Die Anbindung an das Konzept von „Nils – Wohnen im Quartier“ ist deshalb so besonders, weil die Wohnung der Wohngemeinschaft innerhalb einer Hausgemeinschaft angesiedelt ist, in der eine aktive Nachbarschaft von Jung und Alt, Familien und Singles gelebt wird. Davon können alle Bewohner profitieren.

Bei Fragen zu dieser ambulant betreuten Wohngemeinschaft steht Ihnen Frau Gehm, Sozialberaterin der Bau AG, Tel. 0631 36 40 247, gerne zur Verfügung.